StartStartPresseOZ-Bericht zur 1.500. Trauung

1500. Paar hat sich an Bord getraut.

Astrid und Thorsten Klein aus der Krummhörn haben sich als 1500. Paar auf dem Museums-Feuerschiff "Amrumbank", das im Emder Ratsdelft liegt, das Ja-Wort gegeben. Bild: Harders
Bild 1 von 4

Ostfriesen-Zeitung 23.09.2013 Fritz Harders

Astrid und Thorsten Klein haben sich im Standesamt auf dem Emder Museumsfeuerschiff „Amrumbank“ das Ja-Wort gegeben. Die beiden Bootjefahrer hatten für ihre Hochzeit den Bezug zum Wasser gesucht.

Emden - Astrid und Thorsten Klein werden den Ort ihrer Trauung immer mit exakter Positionsangabe übermitteln können: Er liegt genau auf 53°21´58“ nördlicher Breite und auf 7°12´23“ östlicher Länge und befindet sich Mittschiffs auf der „Amrumbank“. Als 1500. Paar haben sich Astrid und Thorsten Klein im Standesamt auf dem Emder Museumsfeuerschiff am Sonnabend das Ja-Wort gegeben. Die beiden, die in Pewsum wohnen, sind Bootjefahrer und hatten sich deshalb für ihre Hochzeit den Bezug zum Wasser gewünscht. Kennengelernt hat sich das Paar vor etwa vier Jahren bei der Arbeit im VW-Werk.

Sonnabendmittag saßen Astrid – die zu dem Zeitpunkt noch Ahrends mit Nachnamen hieß – und Thorsten Klein der Emder Standesbeamtin Monika Friesenborg in dem maritimen Trauzimmer gegenüber, um die Ringe zu tauschen und das Stammbuch ausgehändigt zu bekommen. Als einer der ersten gratulierte der Vereinsvorsitzende des Museums-Feuerschiffs, Erhard Bolenz. Er überreichte dem Jubiläums-Paar ein von Ole West signierten Druck der Amrumbank. Die Braut bekam selbstredend noch einen hübschen Blumenstrauß dazu. Auf dem Feuerschiff geschlossene Ehen würden erfahrungsgemäß besonders gut halten, sagte Erhard Bolenz.

Die „Amrumbank / Deutsche Bucht“ im Ratsdelft gilt seit einigen Jahren in Emden als beliebtester Ort für Trauungen außerhalb des Standesamtes. 45 Ehen sind im Trauzimmer des Schiffes im vergangenen Jahr geschlossen worden. Das Trauzimmer gibt es seit 1995. Die Anfragen kamen dabei vor allem von Paaren, die von außerhalb kommen. Eine Trauung an einem Sonnabend kostet nach Auskunft von Wolfgang Schumann, der die Vereinskasse der „Amrumbank“ hütet, 175 Euro. An Werktagen ist es mit 125 Euro noch preiswerter. Das Ehepaar Klein hat sich an Bord des Feuerschiffs nicht nur trauen lassen, sondern hat auch gleich an Ort und Stelle die Hochzeit gefeiert.

Kontakt / Öffnungszeiten

Zum Anfang