Das Schiff

Die Amrumbank im Emder Ratsdelft

Das Feuerschiff Amrumbank wurde 1915 auf der Werft Jos.L.Meyer in Papenburg gebaut und war seit 1917 als schwimmender Leuchtturm auf mehreren Positionen in der Nordsee im Einsatz.

Die Beschriftung Deutsche Bucht an den beiden Bordwänden des Schiffes weist auf den letzten Liegeplatz als aktives Feuerschiff hin. 12 Besatzungsmitglieder taten im 14-tägigen Wechsel ihren Dienst an Bord.

Nach seiner Außerdienststellung am 19. Oktober wurde es vom »Arbeitskreis Museums-Feuerschiff e.V., Emden« gekauft, renoviert und teilweise umgebaut. Seit dem 2. August 1984 liegt die Amrumbank im Ratsdelft von Emden - mitten in der Stadt - und kann von jedermann besichtigt werden.Die genaue Position lautet:

53° 31` 58`` Nord, 7° 12` 23`` Ost

Besuchen Sie uns im Museum

Die Amrumbank beherbergt:

- ein schifffahrtshistorisches Museum mit dem Schwerpunkt "Seezeichentechnik"
- ein Schiffsrestaurant mit Kapitäns-Salon
- eine Funkstation des OV Emden im DARC (Deutscher Amateur-Radio-Club) und
- ein Trauzimmer des Emder Standesamtes.

Sofern es Wind und Wetter erlaubt, legt das Feuerschiff einmal jährlich für ein bis zwei Tage zu einer Emsbereisung ab. Dabei wird die Funktion der Schiffsmaschine aus dem Jahr 1928 immer wieder unter Beweis gestellt. Teilnehmer sind Vereinsmitglieder und Förderer. Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Museums-Feuerschiff
„Amrumbank / Deutsche Bucht" e.V.
Georg-Breusing-Promenade - 26721 Emden
Tel.: 04921-23285 (Museum)
Andere Zeiten: 0171-8388516 (H.G.Buß)
E-Mail: info@amrumbank.de

Das Restaurant

Copyright 2018: Museums-Feuerschiff Amrumbank - Deutsche Bucht e.V.